Wer kennt Botinchen nicht? Das lustige Eisgesicht mit Bourbon-Vanilleeiscreme, Schokoladeneiscreme und Frucht-Eiscreme mit Erdbeere. Die lustige Kaugumminase in der Mitte und einen Hit aus leckerer Milchschokolade.

Botinchen hat sich echt gut gehalten, meine Kinder mochten schon das Botinchen von Bofrost.

Seit April 2019 bin ich Genusscoach bei The Tasty Table, kurz die drei „TTT“. 

TTT gehört zur Bofrost und wir Genusscoaches möchten Euch die tollen Produkte wieder näher bringen. 

WERDE TEIL DES ERFOLGS

Werde Genuss-Coach bei The Tasty Table und Teil einer der größten  Communities für den Lifestyle ‘Food‘.

Wenn Du Spaß am Kochen und Essen hast und gerne über Social Media  mit Deinen Freunden kommunizierst, bringst Du alle Voraussetzung mit, Deinen Lifestyle mit anderen zu teilen.

Begeistere andere Menschen mit dem einzigartigem Geschmack und einer  Vielzahl an verschiedenen Produkten – jeden Tag. Erlebe Deinen  bofrost* Moment.

Ohne Zwang und Vorgaben kannst Du Dein Geschäft betreiben,  so wie es für Dich passt. Starte Deine finanzielle Unabhängigkeit.  Du bist die Grenze!

In meinem personalisiertem Online-Shop findest Du auch das Botinchen.

Damit ich nicht immer in ein Botinchen rein beißen muss, habe ich mir ein Botinchen als Gif erstellt.

Wenn Ihr das Botinchen genau so liebt wie ich, dann sucht das Botinchen doch bei Instagram oder Giphy und lasst das Botinchen einmal um die Welt reisen.

Schickt mir gerne ein Screenshot oder taggt mit mit #fraukoehlerbotinchen

Hier noch das Botinchen zum Pinnen – damit uns unser Botinchen noch lange glücklich macht.

Botinchen leckeres Eis mit Kaugumminase

Guten Flug liebes Botinchen.

Eure Frau Köhler


Die Nacht war viel zu kurz. Hier hatten wir wieder eine tropische Nacht und bei diesen Temperaturen kann ich sehr schlecht schlafen. Der Wecker klingelt erbarmungslos um fünf Uhr. Seit knapp einer Woche, sind die Hundstage angebrochenen. Wenn wir sonst noch nachts durchatmen konnten, halten uns die tropischen Nächte wach. 

Morgens um fünf Uhr sind es bereits 20 Grad und sonst freue ich mich auf meinen dampfenden Kaffee, aber zur Zeit kann es gerne was erfrischendes sein. 

Keine Frage einen leckeren Eiskaffee mit Vanilleeis und Sahne ist immer eine Sünde wert. Aber wer kann schon drei Monate immer Eiskaffee genießen ohne das die Figur darunter leidet. 

Deshalb bin ich so froh, mein ultimatives Sommergetränk 2018 gefunden: Espresso-Tonic-Water

Tonic Water auf Eis mit einem doppelten Espresso. Die Herstellung des Erfrischungsgetränkes ist herrlich einfach. Und das herbe Aroma des Tonic Waters passt perfekt zum fruchtigen Espresso. Die enthaltenen Eiswürfel kühlen den Espresso sofort auf Trinktemperatur. 

Alles was Du dazu benötigen sind:

  1. ein Longdrinkglas
  2. genügend Eiswürfel um das Glas zu füllen
  3. Tonic Water (ca. 180 ml)
  4. einen doppelten frischen aromatischen Espresso (ca. 60 ml)

So bereitest Du den Espresso Tonic zu:

Ein Longdrinkglas mit Eiswürfel füllen, mit Tonic Water das Glas auffüllen. Lass genügend Raum für den Espresso. Die Bläschen des Tonic Waters sind nach ein paar Sekunden verschwunden, anschließend schüttest Du den Espresso langsam über die Eiswürfel. So vermischen sich die beiden Flüssigkeiten nicht miteinander und die Crema des Espressos bleibt erhalten. Mit einer Bio-Zitrone oder Orange am Glas servieren. 

Du kannst dem Espresso-Tonic mit einem Zweig Rosmarin oder Pfefferminze eine andere Geschmacksnote verleihen. 

Mit einem Stück selbst gemachter Schokolade, dazu findest Du hier das Rezept, kannst Du den supertollen Sommer genießen.

Das Rezept gibt es auch als PDF Espresso-Tonic-Water einfach runterladen und ausdrucken. 

In diesem Sinne einen guten Start in Woche.

Leckeren Espresso findest Du bei Tee und Bohne in Pulheim und das passende Gif findest Du hier.

Eure Frau Köhler 

Frau Köhler HerbstKennst Du die ganz speziellen Momente, die uns der Herbst schenkt? Das können die bunten Blätter beim Waldspaziergang sein und die tanzenden Drachen am Himmel. Morgens zieht Raureif und Nebel über die Felder und mittags wird die 20 Grad-Marke überstiegen. Oder Du kommst vollkommen durchnässt zu Hause an und freust Dich auf eine warme Suppe. Weiterlesen

Ich ernähre mich nun schon seit einiger Zeit vegetarisch und immer öfter vegan. Etwas veganes auf den Speisekarten „normaler“ Restaurants zu finden, gestaltet sich jedoch oft als nicht ganz so einfach.

Doch mittlerweile gibt es immer mehr vegane Cafés und Restaurants, die wunderbar himmlische Speisen anbieten – ganz ohne Tierleid.

Eins davon haben wir am Sonntagnachmittag in Duisburg getestet: die Krümelküche in Duisburg.

Das Wetter war am letzten meteorologischen Sommer-Sonntag ein Traum, sodass wir vom Duisburger Hauptbahnhof zu Fuß dorthin spazieren konnten. Und zu meiner Begeisterung konnte man dort sogar draußen essen.

Wir betraten also das Restaurant: im Eingang kann man allerlei vegane Produkte kaufen und direkt sieht man wie liebevoll es eingerichtet ist: nichts mit standardisiertem Einheitsbrei, ein Lokal mit Charakter.

Bestellen muss man an der Theke, wenn alles fertig ist, bekommt man es an den Tisch gebracht.

Wir entschieden uns für den Roots of Compassion Burger & Wedges mit Mango-Mayo, wurden dann aber direkt darauf hingewiesen, dass sie mittlerweile auch Süßkartoffelpommes im Angebot haben, die nur noch nicht auf der Karte standen. Also schnell die Wedges gegen die Süßkartoffelpommes getauscht.

Der Patty bestand aus Schwarze Bohnen, Soja und Seitan. Unbedingt zu erwähnen ist, dass in der Krümelküche alles selbstgemacht wird – sogar die Burgerbrötchen!

Zum Nachtisch haben wir uns dann noch ein Stück von der himmlischen Feigen-Schoko-Torte und der Kokos-Beeren-Torte geteilt. Dazu gab es dann noch einen Chai-Latte.

Das Kuchenangebot variiert immer, genauso wie die Wochenkarte: jede Woche gibt es neue leckere Speisen, mit denen man sich den Bauch voll schlagen kann.

kruemelkueche

Fazit: Wir waren sicher nicht das letzte Mal in der Krümelküche. Und wenn ihr mal in Duisburg oder der Umgebung seid, solltet ihr auch mal vorbeischauen!

Wo ihr die Krümelküche findet:

Krümelküche
Johanniterstraße 28
47053 Duisburg

Hier sind sie auf facebook und hier auf Instagram zu finden.

 

Alles Liebe,

Deborah

Ich weiß noch, dass es vor 23 Jahren auch so fürchterlich warm war wie jetzt. Warum ich mich daran so gut erinnern kann? Weil am 19. November mein erstes Kind zur Welt kam. Ich wäre am liebsten schon mit 16 Jahren oder noch früher Mutter geworden. Zum Glück siegte mein Verstand.
Frau Köhler

Weiterlesen

Jaja, mir kam mal wieder das Leben beziehungsweise meine Unorganisation dazwischen und ich konnte euch noch nicht von meiner ersten Weihnachtsputz-Woche berichten. Weiterlesen

WeihnachtsputzGuten Abend, ihr Lieben 🙂

Unglaublich – wir haben heute tatsächlich schon November. In meiner Tasse dampft leckerer Tee und im Hintergrund lausche ich der Spotify-Playlist mit klassischer Musik zum Entspannen. Draußen ist es wieder früh dunkel und ich habe schon die erste Lichterkette in der ersten eigenen Wohnung angebracht. Mittlerweile zünde ich mir fast jeden Abend mindestens eine Kerze an. Und ich freue mich schon jetzt auf die Zeit, in der die immer mehr leuchtenden Kerzen, das immer näher kommende Weihnachtsfest anzeigen.

Weiterlesen

Was zählt am Ende

Am Ende zählt nicht wie cool du warst
Und wenn ‚cool‘ schon wieder uncool ist
Dann eben nicht wie viel Swag du hast
Wie oft du Yolo brüllst oder in Marken chillst.

Am Ende zählt wie viel du gelacht hast
So stark, dass dein Bauch sich verkrampft hat
Du geweint hast vor Lachen
Ohne dir dabei Gedanken zu machen. Weiterlesen

Kurzes Resümee zu meinem Bericht Thermomix via Küchenmaschine vom Aldi

Frau KöhlerWer Freitagnachmittag zu Aldi-Süd geht, weiß, es ist nicht leer. Wenn ich schon mal da bin, dann kann ich auch noch ein Teil, zwei Teile mitnehmen. Oder darf es ein bisschen mehr sein! Ich geh mit zehn Teilen zur Kasse.

Beim Scanvorgang schilderte ich der Mitarbeiterin mein Problem (fehlende Zubehörteile). „Das tut mir leid, melden Sie sich bitte bei der Firma.   Weiterlesen

Seit langem stand ich mal wieder vor Ladenöffnung vorm Aldi, fast ein bisschen wehmütig habe ich an früher gedacht. Für Kindersachen stand ich teilweise zwanzig Minuten vor Ladenöffnung da. Nur damals traf man noch andere Mütter und hielt ein Schwätzchen.

Heute Morgen waren so um die sechzehn Frauen und zwei Männer mit mir am Start.

Ich dachte noch so bei mir: Ob die sich wohl alle die Küchenmaschine mit Kochfunktion holen wollen? Weiterlesen