Lifestyle

Thermomix vs. Küchenmaschine vom Aldi

Seit langem stand ich mal wieder vor Ladenöffnung vorm Aldi, fast ein bisschen wehmütig habe ich an früher gedacht. Für Kindersachen stand ich teilweise zwanzig Minuten vor Ladenöffnung da. Nur damals traf man noch andere Mütter und hielt ein Schwätzchen.

Heute Morgen waren so um die sechzehn Frauen und zwei Männer mit mir am Start.

Ich dachte noch so bei mir: Ob die sich wohl alle die Küchenmaschine mit Kochfunktion holen wollen?

Pünktlich 8:00 Uhr gingen die automatischen Türen auf und ALLE, wirklich ALLE, liefen zu dieser einen Palette. Ich denke, mehr als zwanzig Stück waren nicht drauf. Also schnell meinen Zauberkessel geschnappt und zur Kasse. Um 8.04 war ich 199,90 Euro leichter und stolze Besitzerin des Wunderkessels.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Besitzerin eines Thermomix bin. Zwar das Vorgängermodell, aber ich benutze in täglich mehrmals und möchte ihn auch nicht missen.

Küchenmaschine Aldi
Küchenmaschine Aldi

 

Aber ich bin einfach neugierig und ganz ehrlich: die Medien haben zwar schon die ganze Woche darüber berichtet, aber ich möchte selber testen. Immer wieder höre ich Kommentare wie „so ein unnötiges Ding, man kann auch mit Töpfen und Pfannen auf dem Herd kochen“. Ja, kann man! Ein altes funktionsfähige Auto bringt mich auch von A nach B, aber ohne Spaß-Faktor.

Genug der Höflichkeiten, jetzt geht’s ans Eingemachte:

Es ist halt kein Thermomix – Punkt!

Vorsichtig nehme ich die Maschine aus der Verpackung. Leider ist der Styropor so dünn und brüchig, dass das nur auf dem Boden geht. Ich entferne alle Verpackungsteile und reinige die Zubehörteile, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.

So sieht die Küchenmaschine von Aldi aus
So sieht die Küchenmaschine von Aldi aus

Als erstes schaue ich mir den Kessel an: er wiegt knapp 200 Gramm mehr als der Thermomix-Kessel. Dann trainiere ich halt meinen Bizeps etwas mehr. 200 Gramm hören sich nicht viel an, aber wenn nochmal rund 1500 Gramm dazu kommen, das läppert sich.

Im Vergleich links der Thermomix und rechts die Küchenmaschine von Aldi. Bedenkt bitte, dass der Thermomix schon seit zwei Jahren im Gebrauch ist, täglich mindestens einmal genutzt wird, eher häufiger.

Thermomix

Küchenmaschine Aldi

 

 

 

 

 

 

Ich möchte gerne wissen wie ich den Kessel auseinander nehmen kann. In der Bedienungsanleitung werde ich fündig, dazu benötige ich ein Werkzeug welches im Lieferumfang enthalten ist!!!

Werkzeug fehlt zum Messerwechsel
Werkzeug fehlt

 

 

Ich schaue mir den Karton nochmal an, hole alles nochmal raus – nichts dabei. Gut – Brotteig möchte ich heute nicht sofort machen, aber ist schon ärgerlich.

 

 

Ich möchte jetzt mal ein paar Basics ausprobieren.

Bald fängt die Weihnachtbäckerei wieder an und dafür benötigt man auch jede Menge Puderzucker. Seit meinem Thermomix-Zeitalter, brauche ich keinen Puderzucker mehr kaufen, sondern mahle mir meinen Puderzucker selber.

Waage bei der Aldi Süd Küchenmaschine
Waage bei der Aldi Süd Küchenmaschine

 

Dafür möchte ich 200 Gramm Zucker abwiegen. Die Waage ist nicht integriert, sondern rechts daneben. Also ein Gefäß raus holen und auf die Waage stellen, abwiegen und anschließend in den Kessel einfüllen. Die Maschine verfügt über einen Sicherheitsverschluss, was ja auch sinnvoll ist beim Rühren, Kochen und Garen. Aber beim Wiegen? Wenn der Kessel und der Deckel nicht ordnungsgemäß eingerastet sind, kann ich leider auch nicht wiegen.

 

 

Küchenmaschine Aldi Süd
Küchenmaschine Aldi Süd

 

200 Gramm Zucker in 10 Sekunden – fast perfekt – ein paar Sekunden gebe ich noch nach, dann ist auch der Zucker in der Küchenmaschine vom Aldi zu Puderzucker geworden.

 

 

 

 

Mehl schrotten Thermomix
Mehl schrotten Thermomix

 

Mehl schrote ich mit dem Thermomix auch immer selbst. Wieder das Spielchen mit der Waage und dann eine Minute bei höchster Stufe. Zum Vergleich gebe ich in meinen Thermomix immer wieder die selben Zutaten hinein, um das Ergebnis direkt zu vergleichen.

 

 

 

Mehl geschrottet mit dem Thermomix (li) und Aldi Süd (re)
Mehl geschrottet mit dem Thermomix (li) und Aldi Süd (re)

 

 

Das Mehl ist im Thermomix viel feiner. Das Dunklere ist das Mehl aus der Küchenmaschine und das Hellere ist aus dem Thermomix. Du kannst einfach nochmal ein paar Sekunden dazu geben, dann wird das Mehl aus der Küchenmaschine auch feiner.

 

 

Der fehlende Rührflügel
Der fehlende Rührflügel

 

Jetzt würde ich gerne Eiweiß schlagen. Dazu benötige ich einen Rührflügel (beim Thermomix ist es der Schmetterling). Wieder Fehlanzeige, in meinem Zubehör befindet sich leider kein Rührflügel. Zwar ein zusätzlicher Hinweis, wie ich den Rührflügel benutzen soll, nur ist keiner dabei.

 

 

 

Meine absolute Lieblingssuppe aus dem Thermomix ist die Tomatensuppe aus frischen Tomaten, aus der Dose geht auch. Mein Rezept kann ich zwar auswendig, aber bei der Küchenmaschine gehen wir lieber mal genau nach Rezept vor.

Das Ergebnis war ok, wobei natürlich eine Tomatensuppe auch nicht so viel Power braucht. Morgen kommt die Küchenmaschine mit meiner Kürbissuppe in Kontakt.

Zum Schluss wollte ich zumindest noch ein „all in one“-Rezept probieren. Der Thermomix ist da wirklich ein sehr zuverlässiger Begleiter. Als berufstätige Frau und Mutter ist es schon genial, einfach alles in den Topf und den Gareinsatz zu legen, programmieren und starten. In der Zeit kann ich eine Waschmaschine starten, staubsaugen oder mich hinsetzen und ein Buch lesen.

Der Kühlschrank gab noch Möhren, Auberginen und Zucchini preis. Also suchte ich mir ein Rezept aus, in dem Gemüse gegart wird.

Leider verfügt die Küchenmaschine über keinen Gareinsatz wie der Thermomix (der Reis wird im Gareinsatz einfach super).

Ich befüllte den Dampfkorb mit dem Gemüse und suchte nach der Wassermengenangabe. Keine vorhanden. Garen ohne Wasser? Ich habe 500 ml Gemüsebrühe in den Kessel geschüttet und den Garvorgang gestartet. Nach 20 Minuten waren die Möhren leider noch roh, nicht bißfest sondern hart. Ich habe noch mal 10 Minuten nachgestellt und dann ging es.

Aber leider war das Garwasser übergelaufen.

Für mich ist die Küchenmaschine von Aldi keine Alternative zum Thermomix. Wenn man noch keinen Mercedes gefahren hat, ist man auch im Polo zufrieden. Aber der Komfort des ausgereiften Modells birgt viele Vorteile.

Beim Thermomix erspare ich mir zusätzliche Arbeitsschritte + Geschirr = Zeit. Und der Zeitfaktor ist das Wesentliche. Eine Maschine, die nicht allein gelassen werden darf, ist für mich keine Erleichterung. Dann kann ich auch auf dem Herd mit dem Kochtopf kochen und rühren.

In diesem Sinne: Ich liebe meinen Thermomix

23 Kommentare zu “Thermomix vs. Küchenmaschine vom Aldi

  1. Pingback: Thermomix via Küchenmaschine die Zweite - Frau KöhlerFrau Köhler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.